Tipps für Eltern

Tipps für Eltern

(zum Anhören der Phantasiegeschichten)

 

  1. Am besten wirken die Geschichten, wenn sie an einem ruhigen ungestörten Ort gehört werden.

  2. Andere Medien (TV, Radio, Tablet, Handy, …) abschalten!

  3. Mit Kopfhörer kann die Wirkung intensiviert werden.

  4. Die Geschichten können mehrfach angehört werden. Bei hartnäckigen Themen z.B. 10-16 Mal über einen Zeitraum von 4-8 Wochen.

  5. Nach Möglichkeit immer ohne Unterbrechung bis zum Ende hören, da die Kinder mit der letzten Sequenz wieder aus der Phantasiewelt ins Hier und Jetzt geleitet werden.

  6. Wenn Sie oder andere Familienmitglieder die Geschichten mit den Kindern gemeinsam hören, können sie es danach fragen, welche Erfahrungen es gemacht hat und welche Bilder es gesehen hat. Wenn ihr Kind aber nicht darüber sprechen möchte, sagen sie ihm, dass auch das völlig in Ordnung ist.

  7. Wenn Sie Stifte und Papier bereit legen, kann ihr Kind gleich im Anschluss an die Geschichte etwas darauf aufmalen.

  8. Beachten Sie bite die Hinweise zu Kontraindikatioen (Gegenanzeigen), d.h. für Situationen und Erkrankungen, bei denen sich Phantasiegeschichten nicht oder erst nach Rücksprache mit dem Arzt eignen.

     

Die Phantasiegeschichten sind von mir mehrfach auch mit Erwachsenen erprobt worden und diese empfanden die inneren Reisen ebenfalls als sehr entspannend, besonders auch bei Stress und Burnout oder zur Unterstützung für die Arbeit mit dem inneren Kind.

 

Viel Spaß!